Archiv

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Vorbereitung!

Ein Foto-Shooting muss gut vorbereitet sein. Wir werden demnächst die Frisörklasse der benachbarten BBS I fotografieren. Das wird interessant und spannend, denn die Klasse arbeitet an einem Projekt mit dem Titel „Mode, Make-up und Frisuren verschiedener Jahrzehnte“. Heute haben wir uns Gedanken zur richtigen Ausleuchtung und zur Gestaltung des Hintergrundes gemacht.

img33614

 

Kategorien:Uncategorized

Vom Smartphone zur Hasselblad

Wie war das heute?

Begonnen haben wir mit einen Blick auf die zerstöre Linse eines Smartphones, was uns zu Senorgrößen gebracht hat, bevor wir das Vollformat angesprochen haben, um über das Mittelformat auf die Hasselblad vom vergangenen Wochenende zu kommen, damit wir (wieder etwas zurück) vom Kleinbildfilm (Kodak) auf Steve McCurry und James Nachtwey kommen, um uns anschließend Iconen der Fotografie anzuschauen.

So war das heute!

Kategorien:Uncategorized

Ausbildung zur Fotografin

Nach der Zeit in der FotoAG wusste ich, ich möchte mein Hobby zum Beruf machen und nun sitze ich hier, im 3. Ausbildungsjahr auf dem Weg zur Fotografen-Gesellin.
Auch nach fast 3 Jahren macht mir der Job immer noch sehr viel Spaß, jeden Tag gibt es eine neue Herausforderung oder neue Ideen, die umgesetzt werden wollen. Auch in der Berufsschule, die immer Blockweise alle 2 Monate für 2-3 Wochen stattfindet, gibt es immer wieder was Neues zu lernen. Egal ob neue Bearbeitungs-Möglichkeiten in Photoshop und Lightroom oder aber neue Belichtungssituationen für Portrait- oder Produktaufnahmen. Neben der Schule, die übrigens in Bremen (oder in Hannover) ist, ging es für mich auch zu 3 verschiedenen Überbetrieblichen Unterweisungen ins Photo+ Medien Forum nach Kiel. Dort wird neben dem normalen Unterrichtsstoff und den Klassikern wie ISO, Blende und Zeit auch einige Lernsituation in Richtung Food-, Produkt- oder Modefotografie durchgearbeitet.

Der Job ist einfach wahnsinnig vielseitig und selbst in 3 Jahren Ausbildungszeit kann man nicht alles sehen oder lernen. Und obwohl ich schon einige Zeit hatte und noch ein bisschen Zeit habe, überlege ich immer noch, in welchen Bereich ich nach der Ausbildung gehen möchte… Ich liebe die Portraitfotografie, aber sowas wie Food- oder Werbefotografie interessiert mich auch sehr.

Wenn ihr gerne sehen möchtest, was ich im Laufe der Jahre so gelernt oder fotografiert habe, dann schaut gerne auf meiner Homepage vorbei
www.inni-photography.jimdo.com!

Dieses Foto stammt übrigens aus meiner Zwischenprüfung im März, Aufgabe war, die Flasche in Anwendung für ein neues Werbeplakat zu fotografieren.

fritzspritz

Kategorien:Uncategorized

Wir starten! Ihr seid eingeladen!

Nach der Sommerpause startet die Foto AG unserer Schule in neuer Besetzung. Wir sind bereit für neue Taten und Aktionen und freuen uns über interessierte (Mit)Schülerinnen und (Mit)Schüler, die sich gerne mit Themen der Fotografie beschäftigen und auch gerne selber fotografieren.

Voraussetzung für die Teilnahme ist lediglich das besondere Interesse an der Fotografie und die Bereitschaft an einer aktiven, kreativen und kontinuierlichen Mitarbeit.

Im Laufe des Schuljahres erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in wichtige Gestaltungsprinzipien der Fotografie, sie erlernen grundlegende Fototechniken und bearbeiten ihre Fotos mit einer professionellen Software. Sie nehmen an Exkursionen, Ausstellungseröffnungen und Foto-Wettbewerben teil und beenden das Schuljahr mit der Präsentation ihrer eigenen Fotos in Form einer Ausstellung.

Die  Foto AG findet in diesem Schuljahr mittwochs von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr statt. Zum ersten Termin sind alle interessierten Schülerinnen und Schüler am Mittwoch, 31. August 2016 um 14:30 Uhr herzlich ins Medienzentrum eingeladen.

Kategorien:Foto AG, Uncategorized

Streulichtblende!

Lasst uns nicht darüber streiten, ob eine Gegenlichtblende eine Streulichtblende ist. Einigen wir uns einfach auf Streulichtblende, weil sie das Streulicht abhält und nicht das Gegenlicht.

Wir streiten auch nicht darüber, ob des Tiefenschärfe oder Schärfentiefe heißt. Einigen wir uns einfach auf Schärfentiefe, weil es richtiger ist.

Und wir verständigen uns darauf, dass wir bei fotografischen Fragen niemals mehr „Keine Ahnung!“ sagen, auch wenn wir keine Ahnung haben, obgleich wir Ahnung haben sollten.

Die Neu-Gruppe und die Alt-Gruppe haben heute die Fotos für die Weihnachtskarten fertiggestellt.

Here are the results:

Die Neu-Gruppe präsentiert eine gefällige Photoshop-Montage mit 100 Ebenen.

20151126_16_13_1

Die Alt-Gruppe hält sich bei der Bildbearbeitung zurück und zeigt die heute im Studio entstandene Aufnahme mit putzigen Elchen und lieblichen Engel.

20151126_16_42_3

Frage: Und was passiert mit den Fotos? Antwort: Wir werden Weihnachtspostkarten drucken, die hoffentlich zügig ankommen, damit sie auf dem Weihnachtsbasar unserer Schule verkauft werden können.

Kategorien:Fotoprodukte, Uncategorized Schlagwörter:

Lichter fressen aus!

Wir gewöhnen uns an die Fotografensprache und lernen, dass bei überbelichteten Fotos häufig die Lichter ausfressen, während in unterbelichteten Bildern gerne die Tiefen absaufen. Wir haben etwas dagegeben, da Kontraste in diesen Bereichen nicht mehr vorkommen und steuern mit den entsprechenden Reglern dagegeben. Lightroom hilft.

Aber das ist heute nicht das Hauptthema. Vielmehr geht es um die Auswahl der Fotos, die wir im Rahmen des Projektes „Lehrerfotos“ aufgenommen haben und um die Vorbereitung der Aktion „Weihnachtskarten“.

Heute gibt es noch keine Ergebnisse. Demnächst mehr.

Projekt Lehrerfotos

Wir haben von unserer Schule den Auftrag übernommen, alle Lehrerinnen und Lehrer sowie sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule zu fotografieren. Die Fotos werden später in einer Galerie (in einem Schaukasten) ausgestellt.

Fast 100 Personen haben wir innerhalb von zwei Wochen im Fotostudio unter reproduzierbaren Bedingungen fotografiert. Leichte Bearbeitungen werdem wir mit Lightroom und Portrait Professional vornehmen.