Archiv

Archive for the ‘Lightroom’ Category

160 aus 1600!

Die erste Durchsicht der 1600 Fotos ist geschafft (vielen, vielen Dank an Jenny und Christin!). Hilfreich dabei sind die Markierungsmöglichkeiten, die Lightroom anbietet. Genauer: Es sind die Sterne, die auf die Foto gelegt werden. Jeder wird sein System haben, wie er mit den fünf Sternen, die LR anbietet, umgeht. Da wir aber nicht alleine an den Fotos arbeiten, müssen wir uns abstimmen und eine einheitlich, nachvollziehbare Systematik festlegen. Das haben wir getan.

*
Das Foto ist für die Bearbeitung vorgesehen (erste Sichtung).

 

**
Das Foto wird bearbeitet (erste Bearbeitung, z.B. Ausschnitt).

 

***
Die Bearbeitung des Fotos abgeschlossen (alle Bearbeitungsschritte sind beendet).

 

****
Das Foto ist ausgezeichnet und z.B. für einen großen Print oder eine Präsentation geeignet.

 

*****
Weltklassefoto. Geeignet für eine Veröffentlichung in internationalen Printmedien wie z.B. National Geographic ;-).

 

Nun. Wir haben nach unserem Shooting bereits die erste Durchsicht vorgenommen und 160 Fotos mit einem Stern versehen. Damit fristen 1440 Fotos eine triste, sternlose Existenz. Allerdings nur für eine kurze Zeit, denn nach einer erneuten Schnelldurchsicht (vielleicht ist ja doch noch ein Stern-Foto dabei), werden sie von der Festplatte gelöscht.

 

img33758

 

Ein ** Foto.
Advertisements

Wir sind noch da!

Wir haben uns lange nicht im Blog gemeldet, aber wir sind noch da. Einige von uns waren in den vergangenen Wochen mit Abschlussarbeiten und Klausuren beschäftigt und hatten wenig Zeit für die Foto AG. Jetzt ist der Prüfungsstress weitgehend vorüber und wir haben wieder Zeit für wirklich schöne Dinge und somit auch für die Fotografie.

Heute haben wir am Ausdruck der Lehrerfotos gearbeitet. Das Projekt begleitet uns ja schon einige Monate und endlich werden die Fotos gedruckt. Dabei hilft das Druckmodul von Lightroom enorm. Wir können nicht nur die genaue Größe des Fotos definieren, sondern auch Spalten einrichten, um somit zwei Portraits auf einem Fotopapier zu drucken. Außerdem können wir den Titel des Fotos formatieren und ausdrucken.

Ausdruck Lehrerfotos

Kategorien:Fotoauftrag, Lightroom

Druckmodul! Gesucht!

Wenn wir am kommenden Samstag das Fotostudio öffnen, wollen wir auch zeigen, dass wir drucken können. Insofern war es Zeit, sich mit dem Druckmodul von Lightroom zu beschäftigen. Drucken mit Lightroom ist sehr komfortabel. Hier ein Ergebnis. Titel: Gesucht!

DSC_8710Vorgehensweise: Portraitaufnahmen mit sehr gleichmäßiger Ausleuchtung, Ausschnittsbearbeitung, danach SW-Konvertierung und Kontrasterhöhung, drei Spalten im Druckmodul und leichte Kontur.

Druckmodul

Kategorien:Lightroom

Sepia aus der Tube?

Wenn wir schon weitgehend auf die Automatikeinstellungen unserer Kamera verzichten, dann möchten wir auch keine Bildbearbeitungseffekte, die wir nicht nachvollziehen können. Damit sagen wir „Nein!“ zum Sepiaton aus der Tube und gestalten unseren eigenen Sepia-Effekt in Lightroom. Der Weg ist überschaubar.

Foto auswählen – in SW konvertieren – Teiltonung: Lichter und Schatten mit dem gewünschten Farbeffekt versehen – Kontrast und Helligkeit bearbeiten – fertig!

20141217_16_57_7

1/60 sek.  f/4.5  34mm  ISO 800

Nikon D80  18.0-200.0 mm F/3,5-6,3

Und da mehrere Fotos mit dem gleichen Effekt zu bearbeiten sind, werden die Einstellungen unter Vorgaben gespeichert und auf die anderen Fotos übertragen. Praktisch!

Lightroom hilft!

Ein gutes Fotoverwaltungsprogramm hilft bei der Bearbeitung eines Fotoprojektes. Unsere Herbstfotos haben wir in Adobe-Lightroom importiert, um Fotos für das Fotobuch auszuwählen und um diese zu bearbeiten.

Die ausgewählten und bearbeiteten Fotos haben wir in die Galerie der Foto AG hochgeladen.

http://galerie.bbsstade.de/Aktionen/Fotoaufgabe-Herbst

Kategorien:Lightroom

Da geht noch was!

Rückschau auf das Bibliotheksmodul: In der vergangenen Woche haben wir die Fotos des DogShootings in Lightroom importiert und gekennzeichnet. 10 von 300 Fotos auswählen bzw. 290 Fotos löschen, ist eine harte Aufgabe. Heute haben wir uns die Meta-Daten der Fotos angeschaut: Aufnahmedatum, Aufnahmezeit, Verschlusszeit, Blende, ISO… Ganz interessant, um einige fototechnische Fragen zu beantworten. Und sicher auch wichtig für die Einstellungen bei weiteren Shootings.

Heute haben wir die Fotos im Entwicklungsmodus optimiert. Nach einem Histogramm-Ausflug und dem Ausschneiden der Fotos haben insbesondere mit den Reglern „Helligkeit“ und „Kontrast“ gearbeitet. Unreinheiten im Hintergrund und Schmutz auf den Boden haben wir mit dem Reparaturwerkzeug bearbeitet.

10 von 300!

DogShooting Screenshot 2Beim DogShooting haben wir etwa 300 Aufnahmen gemacht. Und die schwierige Aufgabe heute war: 10 Fotos von den 300 für die weitere Bearbeitung auszuwählen. Gelöst haben wir das Problem mit Lightroom: Fotos importieren, Fotos mit technischen Mängeln löschen und gute Fotos bewerten.

Adobe Lightroom gibt es als kostenlose Demo-Version hier.

Kategorien:Lightroom