Startseite > Lightroom, Technik, Theaterfotografie > Sepia aus der Tube?

Sepia aus der Tube?

Wenn wir schon weitgehend auf die Automatikeinstellungen unserer Kamera verzichten, dann möchten wir auch keine Bildbearbeitungseffekte, die wir nicht nachvollziehen können. Damit sagen wir „Nein!“ zum Sepiaton aus der Tube und gestalten unseren eigenen Sepia-Effekt in Lightroom. Der Weg ist überschaubar.

Foto auswählen – in SW konvertieren – Teiltonung: Lichter und Schatten mit dem gewünschten Farbeffekt versehen – Kontrast und Helligkeit bearbeiten – fertig!

20141217_16_57_7

1/60 sek.  f/4.5  34mm  ISO 800

Nikon D80  18.0-200.0 mm F/3,5-6,3

Und da mehrere Fotos mit dem gleichen Effekt zu bearbeiten sind, werden die Einstellungen unter Vorgaben gespeichert und auf die anderen Fotos übertragen. Praktisch!

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: