Startseite > Architektur, Reisefotografie > Stürzende Linien in Thailand!

Stürzende Linien in Thailand!

Herzlichen Dank an Evelyn, die uns heute auf eine fotografische Reise nach Thailand mitgenommen hat. Und da wir uns nicht nur von den vielen, schönen Fotos beeindrucken lassen, sondern auch stets ein kritisches Auge auf die Bilder werfen, sind uns die stürzenden Linien bei der Aufnahme eines Tempels aufgefallen. Die Fassade kippt nach hinten und das ist nicht nur in Thailand ein Problem, sondern auch in Stade und Umgebung. Denn auch Bekes Fotos von Häusern und Gewerbebauten, die sie für ein Projekt aufgenommen hat, waren manchmal nicht ganz frei von Verzeichnungen.

Ansonsten nimmt die Foto AG langsam Fahrt auf. Dass sich montags einige fotointeressierte Schüler treffen, hat sich offenbar herumgesprochen. Und unser nächstes Projekt sind die Fotos für das neue Schulprogramm unserer Schule. Das Layout wird die Firma News-Werbung in Stade übernehmen und wir werden die Fotos liefern. Das wird spannend und wir werden davon in diesem Blog berichten.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: